SG Coesfeld trennt sich von Trainer Markus Lindner

Die SG Coesfeld trennt sich nach über 5-jähriger Zusammenarbeit vorzeitig von Trainer Markus Lindner. „Grund für die vorzeitige Trennung ist nicht vordergründig die sportliche Situation“, so der Vorsitzende der Fußballabteilung Johannes Evers.

„Zielvorgabe des Vorstandes für die laufende Saison war, dass die Spielzeit genutzt wird, die Zusammenarbeit zwischen der Senioren- und der Jugendabteilung angesichts der sehr starken Jahrgänge zu harmonisieren.“

Die Strukturen sollten optimiert, die Trainingsinhalte eng abgestimmt und die Förderung und Heranführung der jungen Spieler an den Seniorenbereich gemeinsam gestaltet werden.

„Leider mussten wir feststellen, dass die Kommunikation zwischen den Verantwortlichen nicht funktionierte. Ungeachtet der Frage nach Verantwortlichkeit für die Situation muss die sinnvollste Lösung für die Abteilung gefunden werden“, so Seniorenobmann Heiner Eismann. Aus diesem Grunde wurde der Vertrag mit Trainer Markus Lindner aufgelöst.

 

„Im Verhältnis Mannschaft – Trainer waren Abnutzungserscheinungen zu beobachten. Wenn ein Trainer über 5 Jahre für ein Team verantwortlich ist, schleifen sich Trainingsinhalte und Ansprachen ab. Das liegt in der Natur der Sache“ so Abteilungsvorstand Johannes Evers. „Wir möchten andere Schwerpunkte in der Trainingsarbeit und für die Mannschaft neue und andere Akzente setzen.“

Sowohl Evers als auch Eismann stellten heraus, dass die Zusammenarbeit mit Markus Lindner jederzeit gut und vertrauensvoll war. „Wir bedauern diese Entwicklung sehr, denn wir hatten in Markus Lindner einen guten und sehr engagierten Trainer“, so Heiner Eismann, „aber manchmal muss ein Zeichen von außen gesetzt werden, um die Schwerpunkte neu zu definieren.“

So soll, wie auch schon erfolgreich in der Jugendabteilung praktiziert, ein sportlicher Leiter für den Seniorenbereich installiert werden.

Bis auf weiteres wird der Jugendkoordinator des Vereins, Hüsejin Atalan gemeinsam mit Patrick Steinberg die Mannschaft betreuen. „Hüsejin Atalan hat durch seine hervorragende Arbeit in unserer Jugendabteilung bewiesen, dass der die Philosophie der SG Coesfeld umzusetzen bereit ist“ so Johannes Evers. Er wird zudem in den Prozess der Trainersuche für die nächste Saison eng eingebunden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar