Münsterland-Nachwuchscup in Laggenbeck

SG Turnerinnen kehren mit drei Pokalen heim

Sieben SG Nachwuchsturnerinnen starteten am vergangenen Sonntag in Laggenbeck beim Münsterland-Nachwuchscup und kehrten erfolgreich, mit gleich drei Pokalen und guter Laune heim. Verlangt wurde von den Turnerinnen das entsprechende Altersklassenprogramm, mit den schon sehr anspruchsvollen P Übungen in der schwierigeren B-Variante.

Ohne Ambitionen auf einen der vorderen Plätze, aber alle mit dem Ehrgeiz und Ziel, ihre persönliche Bestleistung zu zeigen, gingen Anna Borgert (Jg. 2000), Jana Röchter, Josephine Wendt und Carla Wenningmann (alle Jg. 2001) an die Geräte. Während am Boden insgesamt eine solide Leistung gezeigt wurde, konnten die Vier besonders am Sprung ihre Trainingsleistungen weit überbieten und dafür sehr gute Wertungen einheimsen. Am Barren mussten alle  ihre Übungen in abgespeckter Form zeigen, da die Schwebekippe und der hohe Rückschwung (135 Grad) noch nicht beherrscht werden.  Anna und Jana konnten hier trotzdem gut punkten. Eine gelungene Übung präsentierten Josephine, Carla und Anna auf dem 1,20 m hohen und 10 cm breiten Schwebebalken einschließlich der Elemente Handstand und Radschlag. In einem großen Teilnehmerfeld (Wettkampf 2, Jahrgang 2001) platzierte sich Jana auf Platz 13., es folgte Josephine auf Platz 14, während sich Carla auf Platz 17 turnte. Anna konnte sich in ihrer Altersklasse (Wettkampf 5, Jahrgang 2000) den Platz 11 sichern.

Ebenfalls im Wettkampf  5 zeigte sich die achtjährige Frieda Bethke an allen Geräten sehr leistungs- und wettkampfstark. Dabei lieferte sie sich ein spannendes Duell mit einer Turnerin aus Ibbenbüren, so dass es auf die letzte Übung am Schwebebalken ankam. Nervenstark und sicher präsentierte Frieda eine ausgereifte Übung mit allen geforderten Elementen (u. a. Rad und Handstand), für die sie eine entsprechend hohe Punktzahl erhielt. Mit insgesamt 57,60 freute sie sich bei der Siegerehrung über ihren ersten Platz und den begehrten Pokal.

Mit Eva Flüchter und Mina Schlüter startete die SG 06 im Wettkampf der ältesten Nachwuchsturnerinnen (Jahrgang 99). Im Vierkampf, an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden überzeugten  die Beiden mit ihren turnerisch anspruchsvollen Darbietungen und einer hervorragenden Gesamtleistung. Souveräne Gesamtsiegerin im Meisterschaftswettkampf mit einem super Ergebnis von insgesamt 61,8 Punkten (Tageshöchstnote und persönliche Bestleistung) wurde Mina Schlüter. Eva Flüchter lieferte sich einen spannenden Wettkampf mit einer Konkurrentin aus Laggenbeck. Am Ende konnte sie sich dann am letzten Gerät (Boden) ganz deutlich durchsetzen und wurde mit 56,3 Punkten verdient Vizemeisterin.

Bevor es Anfang Juli in die Sommerferien geht, bereiten sich die Mädchen in den nächsten Trainingswochen intensiv auf die Gaunachwuchsliga-Rückrunde vor. Dafür haben sie sich eine Menge vorgenommen. Bisher steht das junge Team auf Platz 5, eine Steigerung ist aber durchaus realistisch und wird von den Turnerinnen und Trainern angestrebt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar