SG Nachwuchsturner Sieger beim zweiten NRW-Schülerligawettkampf

Lediglich 0,90 Punkte fehlten zum Meistertitel

 Am vergangenen Samstag waren die Nachwuchsturner der SG Coesfeld 06 beim Ausrichter des zweiten NRW-Schülerligawettkampfes, dem TV Essen, zu Gast.

Für die junge Mannschaft mit Aaron-Louis Sietmann, Pablo Navarro-Gilisen, Kudret Aydin, Ümit Aydin, Philipp Schlüter und Jan-Paul Uppenkamp ging es darum, den unerwarteten dritten Tabellenplatz aus dem ersten Wettkampf zu verteidigen.

Der Wettkampf begann für die Coesfelder erneut am Hochreck. Jan-Paul ging als Erster für das Coesfelder Team ans Gerät. Leider konnte er seinen Abgang nicht in den sicheren Stand bringen. Nun waren die drei weiteren Reckturner gefordert. Philipp (9,30 Pkt.), Kudret (8,40 Pkt.) und Ümit (8,60 Pkt.) meisterten ihre Aufgabe vorzüglich. Mit insgesamt 26,30 Reckpunkten  konnte erneut eine gute Ausgangsbasis für den weiteren Wettkampfverlauf erturnt werden.   

Bei anschließenden Bodenturnen präsentierten sich die Kreisstädter ebenfalls in bestechender Form (25,05 Punkte). Bester Bodenturner auf Coesfelder Seite war Aaron-Louis Sietmann mit 8,70 Pkt. Nur das Kunstturnteam Oberhausen konnte mit 25,20 Punkten mehr erturnen. Am Pauschenpferd, dem dritten Gerätedurchgang, überboten sich die Nachwuchsturner aus Coesfeld nahezu.  26,55 Punkte lautete das Geräteergebnis. Damit wurden über  6 Punkte mehr als beim ersten Wettkampf

erturnt. Für dieses tolle Geräteergebnis sorgten Kudret (8,90 Pkt.), Philipp (8,95 Pkt.), Pablo (8,10 Pkt.) und Jan-Paul (8,70 Pkt.).  Auch an den Ringen ließen sich die Coesfelder nicht beirren. 27,60 Punkte bedeuteten das zweitbeste Ringeresultat.  Ümit  (9,05 Pkt.), Philipp (9,30 Pkt.) und Kudret (9,5 Pkt.) waren die eifrigsten Punktesammler an den Ringen. Am Sprungtisch zeigten

die Nachwuchsgarde durchweg gute Leistungen. Mit 25,90 ersprungenen  Punkten lagen sie voll im Soll. Als letztes Gerät stand der Barren auf dem Programm. Pablo legte mit 8,95 Punkten eine optimale Grundlage für das Abschlussgerät vor. Von dieser guten Leistung angesteckt erturnten Ümit (9,0 Punkte), Philipp (9,1 Punkte) und Kudret (9,3 Punkte) ebenfalls hohe Ergebnisse. Insgesamt bedeuteten 27,4 Punkte am Barren einen deutlichen Gerätesieg. Damit endete ein fantastischer Wettkampf. Im Vergleich zur Vorwoche wurden die Übungen der Aktiven mit 8,75 Punkten mehr belohnt. Die Gesamtpunktzahl von 158,8 Punkten brachte gleichzeitig den Tagessieg am zweiten Wettkampftag. Damit hatten die Coesfelder wie auch der TS Saarn und der LDT Bochum 4 Platzierungspunkte. Somit musste die Gesamtpunktzahl beider Wettkämpfe den Ausschlag geben. Und auch hier lagen zwischen den drei Erstplatzierten lediglich 0,9 Punkte.

TS Saarn    309,75 Punkte
LDT Bochum 
309,50 Punkte
SG Coesfeld 06
308,85 Punkte
KTTO /TC 69  
295,50 Punkte
TV Einigkeit  
277,60 Punkte
TuS Leopoldshöhe 2  
269,65 Punkte
TuS Witten-Stockum
250,95 Punkte
TuS Leopoldshöhe 1 249,70 Punkte
TSV Heimaterde   
197,55 Punkte
TuS Leopoldshöhe 3 
188,05 Punkte

Im ersten Moment waren Turner, Trainer und auch die mitgereisten Fans etwas enttäuscht, dass man so knapp am Titelgewinn vorbei turnte. Doch der Stolz über den Tagessieg und einem hervorragenden dritten Platz in der NRW-Schülerliga überwog und sorgte doch noch für strahlende Gesichter. Dass die SG Coesfeld 06 mit ihrer Nachwuchsarbeit auf dem richtigen Weg ist, um auch auf NRW-Ebene selbst gegen die Leistungsstützpunkte mitzuhalten, unterstrich dieser Vergleich allemal.

 

Foto:

Stehend v. l . n . r.  Ümit Aydin, Jan-Paul Uppenkamp, Philipp Schlüter, Aaron-Louis Sietmann

Vorne: v. l . n. r. Kudret Aydin, David Schlüter, Pablo Navarro-Gilisen

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar