Volleyball: 1. Herrenmannschaft mit weiterem Sieg

Wichtiger Sieg im Aufstiegskampf

Es war ein sportliches Wochenende für die erste Herrenmannschaft der Coesfelder Volleyballer. Am Samstag stand das Spitzenspiel in der Bezirksliga gegen TuS Saxonia Münster an, am Sonntag war Spieltag des Bezirkspokals. Drei Spiele galt es zu bestreiten, zwei Siege und eine Niederlage waren es am Ende.

Zuerst ging es Samstagnachmittag zum ersten Verfolger der Mannschaft in der Liga. Der Zweitplatzierte wollte mit dem Spitzenreiter gleichziehen. Und das Spitzenspiel verdiente seinen Namen. Es war spannend bis zur letzten Minute und hart umkämpft, mit zum Teil nicht enden wollenden Ballwechseln. Doch nach vier Sätzen stand ein Sieger fest. Den ersten hatte noch die Heimmannschaft mit 25:19 für sich entscheiden können. Dann allerdings zeigte sich, weshalb die Coesfelder auf Platz Eins liegen. So konnten sie den zweiten Satz knapp mit 26:24 für sich entscheiden. In den nachfolgenden Sätzen spielte die SGC dann ihr Spiel und, wenngleich es immer ein ausgeglichenes Spiel war, setzte sich letztlich in beiden Sätzen zu 19 durch. Dieser 3:1-Erfolg über den Zweiten war für die Mannschaft enorm wichtig, da sie jetzt mit einem Vorsprung von vier Punkten in die letzten vier Spiele der Saison gehen kann. Der Wiederaufstieg in die Landesliga ist damit in greifbarer Nähe.

Dass die Mannschaft von Trainer Bernhard Heuermann auch in der nächst höheren Liga oben mitspielen könnte, zeigte sie dann am Sonntag im Bezirkspokal. Als Gastgeber musste sie im ersten Spiel morgens um 10 Uhr gegen den Landesligisten TC Gelsenkirchen antreten. Das Spiel bot den Zuschauern, wohl aufgrund der Uhrzeit, keinen besonders schönen Anblick, doch die Coesfelder setzten sich auch in diesem Spiel mit 3:1 durch, nachdem sie den ersten Satz noch verloren hatten.

Nachdem dann der Oberligist TV Datteln gegen den Ligakonkurrenten der Coesfelder aus Sendenhorst gewonnen hatte, mussten die SG-Volleyballer gegen 13 Uhr noch in Runde 2 gegen den drei Ligen höher spielenden TV ran. Man bemerkte diesen Klassenunterschied nicht. Die Coesfelder spielten sehr gut mit, kämpften um die Bälle und konnten sogar den ersten Satz gewinnen. Das Spiel blieb knapp und auf beiden Seiten tat man alles, um es für sich zu entscheiden. Letztlich war es größtenteils die körperliche Überlegenheit der größeren Dattelner, die zum 3:1-Sieg des Oberligisten führte. Für die Coesfelder war diese Niederlage jedoch alles andere als ein Niederschlag. Durch ihr gutes Mithalten mit einer Oberligamannschaft konnten sie weitere Motivation sammeln und feststellen, dass sie auch in der Landesliga ein Wörtchen mitreden dürften.

Bis es jedoch soweit ist, gilt es noch unter anderem den SV Blau-Weiß Aasee am Samstag in Everswinkel zu schlagen. Wer die Mannschaft in dieser Saison noch bei einem Heimspiel sehen möchte, hat dazu am 14.3. ab 15 Uhr im Heriburg die Gelegenheit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar