Willkommen bei der SG-Coesfeld 06 e.V.Samstag, den 20. Januar 2018

Tischtennismannschaften der SG Coesfeld 06 zum Saisonstart erfolgreich

Tischtennismannschaften der SG Coesfeld 06 zum Saisonstart erfolgreich

geschrieben am 22.09.2013Tischtennis

Ein Saisonstart nach Maß ist der 1. und 2. Herrenmannschaft der SG geglückt.

Die 1. Mannschaft hatte am ersten Spieltag in der Bezirksklasse den Aufsteiger aus Raesfeld zu Gast. In den drei Eingangsdoppeln behielten die Coesfelder mit 2:1 Siegen knapp die Oberhand. Coesfelds Spitzenspieler Joachim Frintrup bestätigte seine gute Frühform und baute mit einem souveränen Dreisatz-Sieg gegen Raesfelds Nr. 2 den Vorsprung auf 3:1 aus. Die Begegnung blieb jedoch spannend, weil sich die Gäste von diesem Rückstand nicht beeindrucken ließen. Nach Niederlagen von Marc Adler, Stefan Reuver und Florian Meyer und einem Sieg von Christoph Kalz stand es 4:4 Unentschieden. Als Letzter in der 1. Runde der Einzelbegegnungen musste der Youngster Julian Budde an den Tisch. In einem wahren Krimi siegte er zwar letztlich in 4 Sätzen und brachte seine Mannschaft wieder mit 5:4 in Führung. Jeder einzelne Satz war jedoch hat umkämpft. Zu Beginn der Sätze 1, 2 und 4 geriet er jeweils hoch in Rückstand, konnte diesen jedoch stets aufholen, weil er seinen Gegner mit seinem ruhigen und immer sicherer werdenden Abwehrspiel zu Fehlern zwang. In der zweiten Runde der Einzelbegegnungen baute die SG durch einen klaren Dreisatzsieg von Joachim Frintrup und einen Fünfsatzerfolg von Marc Adler den Vorsprung auf 7:4 aus. Nachdem Stefan Reuver auch sein zweites Einzel nicht gewinnen konnte, verkürzten die Gäste aus Raesfeld nochmals den Rückstand. Damit hatten sie jedoch ihr Pulver verschossen. Christoph Kalz mit seinem zweiten Einzelerfolg und Florian Meyer machten den letztlich verdienten 9:5 Erfolg perfekt.

Mit demselben Ergebnis sicherte sich die 2. Herrenmannschaft in der Kreisliga Westmünsterland gleich im ersten Saisonspiel gegen die Mannschaft von Westfalia Gemen II zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Der Beginn der Begegnung verlief allerdings weniger erfolgreich, weil die Gäste aus Gemen die Eingangsdoppel mit 2:1 Siegen für sich entscheiden konnten. Werner Brüggemann und Torsten Kusznerenko im oberen Paarkreuz drehten den Rückstand mit zwei Einzelerfolgen in eine 3.2 Führung um. Besonders Torsten Kusznerenko bot dabei eine kämpferisch tolle Leistung. Nachdem er den 1. Satz noch deutlich mit 3:11 verloren hatte, stellte er sich im Laufe der Begegnung immer besser auf das unangenehme Materialspiel seines Gegens ein, der in der letzten Saison noch in der Bezirksliga im Einsatz war, konnte den 2. Satz in der Verlängerung knapp mit 15:13 und auch den 3. Satz für sich entscheiden und behielt nach Verlust des 4. Satzes im 5. Satz klar mit 11:7 die Oberhand. Dieser Erfolg war für den Verlauf der Begegnung eine kleine Vorentscheidung. In den nachfolgenden Spielen bauten Peter Reufer, Hartmut Meyer und der Youngster Jonas Borgert bei einer denkbar unglücklichen Niederlage von Dirk Stolbrink (9:11, 11:9, 11:13, 11:13) den Vorsprung auf 6:3 aus. Auch die 2. Runde der Einzelbegegnungen entschied die SG für sich. Zwar mussten Werner Brüggemann und Dirk Stolbrink die Punkte den Gästen überlassen. Torsten Kusznerenko, Peter Reufer und Hartmut Meyer mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen stellten letztlich den 9:5 Endstand her.

Mit einer unglücklichen 7:9 Niederlage im Gepäck kam die 3. Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse vom Auswärtsspiel beim TTV Weseke zurück. Nach den Eingangsdoppeln und einem Sieg von Sekip Sanli im oberen Paarkreuz sah es zunächst noch gut aus. Die Mannschaft lag mit 3:1 vorn. Vier Niederlagen in Folge brachten dann die Mannschaft aus Weseke mit 5:3 in Führung. Jochen Achteresch konnte mit seinem Sieg zwar auf 4:5 verkürzen, nach weiteren drei Niederlagen der SG’ler zogen die Weseker aber scheinbar uneinholbar auf 8:4 davon. Die Mannschaft der SG besann sich dann ihrer Kämpferqualitäten. Drei Siege in Folge durch Leon Achteresch, Jochen Achteresch und Marius Kreikenberg brachten die Coesfelder nochmals auf 7:8 heran. Die Entscheidung musste also das Abschlussdoppel bringen. Die Youngster Jonas Borgert und Marius Kreikenberg kämpften aufopferungsvoll, mussten sich aber ihren Gegnern denkbar knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Wie umkämpft das Spiel war, zeigt auch das ausgeglichene Satzverhältnis von 31:31.

Die 4. Mannschaft der SG trennte sich von ihren Gegnern der Mannschaft vom TTC Lembeck IV mit einem etwas glücklichen 5:5 Unentschieden. Die Eingangsdoppel waren mit 1:1 noch ausgeglichen. In den Einzeln zogen die Gäste aus Lembeck dann auf 4:2 davon. Marco Schröer und Ulf Morgenstern schafften aber mit 2 Erfolgen wieder den Ausgleich. Spitzenspieler Marco Schröer gewann sein Spiel sehr souverän in 3 Sätzen. Spannender machte es da schon Ulf Morgenstern. Beim Spielstand von 10:9 im entscheidenden 5. Satz hatte der Spieler aus Lembeck Matchball. Ulf Morgenstern bewies aber Nervenstärke und gewann den Satz und das Spiel mit 14:12 in der Verlängerung. In den abschließenden Einzeln geriet die SG durch eine Niederlage von Günter Brodersen erneut in Rückstand. In einem furiosen Finale konnte Walter Ress nach 0:2 Satzrückstand seinen Gegner noch mit 3:2 Sätzen niederringen und das 5:5 Unentschieden sichern.

Keine Kommentare - Sei der Erste!Kommentar schreiben

Kommentar schreiben

Sehr gut, du möchtest ein Kommentar schreiben. Das ist fantastisch! Bitte achte dabei auf einen freundlichen Umgangston und vermeide Spam/Werbung.